Echoes Of Aetheria im Test / Review (PC / Steam)

Ich habe ein weiteres runden-basiertes RPG ausprobiert und wie mir Echoes Of Aetheria gefallen hat, erfahrt ihr hier im ausführlichen Test.

snapshot 2016-02-20 19h58m13s 318723

Vielleicht mal ganz zum Anfang, ich habe Echoes Of Aetheria am PC gespielt. Warum am PC?! Ich will ja niemanden vorschreiben auf welcher Plattform er oder sie gerne spielen möchte, aber ein RPG auf dem PC?? Come on! Ich weiß es gibt viele PC Gaming Fans, und ich spiele ja auch Sachen auf dem PC, die es so auf Konsolen nicht gibt, aber falls die Entwickler des Spiels sich diese Review mal übersetzen lassen: Ich hätte Echoes Of Aetheria gerne auf einer Konsole oder Handheld gespielt.

Nun gut, runden-basierte Rollenspiele sind ja eher Mangelware und so war ich froh, Echoes Of Aetheria gefunden zu haben. Man kann sich leider die Plattform nicht immer aussuchen.

snapshot 2016-02-20 19h56m47s 313756

Story

Die Geschichte beginnt auf einer königlichen Hochzeit, bei der auf Grund eines fiesen Komplotts, die Braut Prinzessin Soha entführt wird. Nach diesem Anschlag übernehmt ihr nicht etwa die Rolle des Bräutigams, sondern von Lucian, der sich als gleich auf dem Weg macht um Soha zu retten.Doch leider ist das noch nicht alles, eure Feinde haben noch viel schlimmeres geplant, und euer Ziel ist es diese Pläne zu vereiteln und die Bösewichte zur Rechenschaft zu bringen.

Zum Glück müsst ihr dieses Abenteuer nicht allein beschreiten. Ich trefft nämlich recht schnell auf Ingrid, eine technisch ziemlich versierte Reparatur-Fee. Mit Lucian als adligen und wohlhabenden ehrenvollen Helden und Ingrid als einfaches Mädchen aus der Unterschicht, haben wir schon mal eine schöne Mischung, die Potenzial für allerlei erheiterndes und Spannung bietet.

Dazu kommen noch 3 weitere Charaktere die sich eurer Party anschließen werden, aber diese zu verraten wäre schon zu viel.Es gibt nämlich tatsächlich eine interessante Story, und ich war wirklich neugierig wenn ich endlich die nächsten Bereiche betreten und mit einer neuen Zwischensequenz den Fortgang der Story mitbekommen konnte.

Den Entwicklern von Echoes Of Aetheria ist mit der Erzähl-weise eine durchaus humorvolle Story gelungen. Und obwohl man die Charaktere auf den Maps nur als pixeliges Etwas mitbekommt, hat man auf Grund der detaillierteren Zeichnungen während den Textsequenzen , dann doch ein ganz anderes Bild vor Auge. Ich glaube dass die Charakter-Bindung viel dazu beiträgt, denn ich habe die Protagonisten während unserer Abenteuer schätzen und lieben gelernt.

snapshot 2016-02-20 20h05m59s 309736

Gameplay

Eins vorweg, ich habe Echoes Of Aetheria mit einem Game-Controller gespielt. Dies ist von Haus aus möglich und ich musste keine Extra Spiranzien anstellen. Ich gehe davon aus, dass sich das Spiel auch mit Keyboard und Maus steuern lässt, weil es ja ein PC Game ist, ich sah allerdings , außer bei Crafting und Speichern, keinen Anlass dies Steuerung auszuprobieren.

Bei der Belegung der Gamepad Steuerung hätte ich mir aber ein bisschen mehr Konformität gewünscht, denn anstelle des A Buttons ist der X Button die Aktionstaste, und mit den Trigger Tasten kann man keine Unter-Felder weiter schalten.

Ansonsten funktionieren laut Anleitung die WASD Tasten und auch mit der Maus soll man sich bewegen können.

Es gibt 3 Schwierigkeitsstufen. Easy soll für Leute sein die einfach nur die Story geniessen wollen, während Hard wohl absolut tödlich ist.Ich habe auf Easy gespielt und fand auch hier schon die meisten Kämpfe anspruchsvoll.

Echoes Of Aetheria hat 2 Features die ich hier besonders lobend erwähnen möchte. Das erste Feature ist die Möglichkeit überall zu speichern und das nach jedem Kampf ein Auto-Save durchgeführt wird.

Das Zweite ist das ungewöhnliche Level-Up System. Eure Party Mitglieder brauche immer nur 100 XP bis zum nächsten Level, das ist doch mal erfrischend anders.

Ohne Crafting System würde wohl auch das schönste RPG nichts taugen. In Echoes Of Aetheria nennt sich das Forging und kann bei Werkbänken in jeder Home Basis und auf den Karten genutzt werden. Es gibt 6 verschiedene Kategorien an Zutaten, so dass sich hier wirklich jede Menge Kombinationen ausprobieren lassen um eure perfekte Ausrüstung herzustellen.

Kampfsystem

In Echoes Of Aetheria, nehmen eure Party Mitglieder auf einem Schlachtfeld mit quadratischen Kacheln ihren Platz ein. Wie die Formation aussieht und wer wo steht, könnt ihr jederzeit im Menü festlegen.Es ist außerdem möglich im Kampf die Move Funktion auszuwählen um eure Charaktere zu bewegen. Da Echoes Of Aetheria ein runden-basiertes Spiel ist, entscheidet ihr in jeder Runde ganz in Ruhe ob ihr einen normalen Angriff ausführen wollt, einen Skill einsetzt oder ein Item.

Oben links auf dem Bildschirm seht ihr die Zeitleiste auf der ihr ablesen könnt, wann welcher Charakter am Zug ist. Bestimmte Aktionen dauern länger oder kürzer, es lässt sich aber auch mit dem Agilitätswert (AGI) die Wartezeit verkürzen.

Ein wichtiges Element im Kampfsystem sind die Skills. Zum Glück bekommt ihr die Skills recht einfach ohne grinden zu müssen. es gibt aktive und passive Skills wobei aber immer nur eine begrenzte Anzahl an Slots zur Verfügung steht, um diese Skills praktisch mitzunehmen. Ihr werdet also immer mehr Skills zur Verfügung haben als ihr einsetzen könnt, dürft dies aber jederzeit über das Menü ändern. Trotzdem eine schöne strategische Komponente bei der Planung erforderlich ist.

Ein weitere wichtiger Punkt ist die Kapazität. Natürlich könnt ihr in Echoes Of Aetheria Waffen und Rüstungen verwenden. Diese haben allerdings ein Gewicht und bei zu viel Gewicht verringert sich eure Agilität. Auch hier ist also Planung angesagt.

snapshot 2016-02-20 20h07m02s 313136

Spielspaß / Langzeitfaktor

Über die World Map könnt ihr bis zu Ende 21 Gebiete erkunden und jedes Gebiet hat dann noch mal Unter-Karten. Das klingt schon mal nach ziemlich viel Spielzeit, allerdings wird diese noch verlängert, durch viele viele Puzzles und Rätsel die ihr zu lösen habt. Ihr werdet so oft noch mal dahin und zurück gehen müssen weil dort eine Barriere ist, hier ein Schalter zu betätigen ist oder hier eine Leiter wieder woanders hinführt. Hier war ich manchmal echt am verzweifeln, was dazu führte dass ich das Spiel speicherte und erst später wieder zurück kam. Meiner Meinung nach ist die Spielwelt ziemlich kompliziert gebaut und der Schwierigkeitsmodus Easy bezieht sich nur auf die Kämpfe, hilft aber nicht wenn man nicht weiß wo man als nächstes hingehen muss. Hier hätte ich mir ein Hinweis System gewünscht. Allerdings erhöht dies den Langzeitfaktor.

snapshot 2016-02-20 19h57m47s 317206

Grafik / Sound

Naja zuerst das Gute. Der Sound ist wirklich großartig. Da es keine vertonten Dialoge gibt, beziehe ich mich hier auf die Hintergrundmusik. Diese ist wirklich passend und stimmungsvoll und nicht das übliche Retro-Gedudel wie man es von einem Spiel das so aussieht erwarten würde.

Dafür müsst ihr bei der Grafik allerdings Abstriche machen. Es sieht wirklich nicht gut aus. Beim Bewegen auf den Karten bekam ich am Anfang Motion-Sickness. Ich bin vielleicht auch einfach nicht gewohnt sowas am PC zu spielen? Es ist manchmal echt schwer zu erkennen auf welchen Pfaden ich mich bewegen kann und auf welchen nicht.

Sind das Leitern oder doch nur Kisten oder Blockaden? Es ärgerte mich wenn ich wieder irgendwo anstieß wo ich dachte, dass hier ein Pfad ist, die Entwickler hier aber einfach nur Deko oder Blockaden platziert hatten,.und das nervte.

Dafür muss ich aber die ansprechende Gestaltung der Charaktere in den Still-Szenen loben. Wie oben bereits erwähnt, konnte ich mit fortschreitender Charakter-Bindung, die schlechte Retro-Grafik ausblenden und mir im Kopf die Szenen mit echten 3D Charakteren vorstellen.

Für Echoes Of Aetheria müsst ihr zwingend über Englisch Grundkenntnisse verfügen, da das Spiel nur auf Englisch ist. Es reichen aber Schulkenntnisse vollkommen aus.

snapshot 2016-02-20 20h07m11s 313609

Fazit

Echoes Of Aetheria ist eine echte Perle für Fans von runden-basierten RPG´s . Mit einer schönen, spannenden und humorvollen Story, bietet das Spiel für kleines Geld Spaß für viele, viele Stunden. Der Soundtrack ist bombastisch und die Charaktere wuchsen mir schnell ans Herz und schafften es auch die nicht allzu moderne Grafik vergessen zu lassen.

Die integrierten Puzzles und Rätsel verlangen von euch auch außerhalb der Kämpfe so einiges an Gehirnschmalz, hätten aber meiner Meinung nach auch einfacher sein können.

Unsere Blogkatze Nicy Kitty vergibt die Wertung „GUT“ (3/4)

nicy,gut

nicy_rating

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: