The Banner Saga (XBOX ONE) Review

Fast auf den Tag genau 2 Jahre lang mussten Konsoleros auf einen Port von The Banner Saga für die aktuellen Konsolen warten, doch nun ist es endlich soweit. Worum es in The Banner Saga geht und wie  das Spiel auf der Xbox One gefallen hat, erfahrt ihr hier.

TBS Logo

Obwohl ich lieber auf Konsolen als mit Maus und Tastatur spiele, war das Game in den letzten 2 Jahren öfter mal in meinem Hinterkopf. Ob Freunde davon redeten, oder ich in Foren darüber las oder auch wenn es das Spiel bei einem Steam Sale wieder besonders günstig gab. Da ich aber wusste, dass eine Portierung zu Konsolen geplant war, hielt ich mich zurück und begrüße es dafür nun umso mehr in meinem digitalen Spieleregal.

The Banner Saga wurde von ehemaligen Bioware Mitgliedern entwickelt, die ein Spiel für ihr eigenes Vergnügen entwickeln wollten. Mit einer Kickstarter Funding Kampagne wollten sie 100.000 $ einsammeln, bekamen aber insgesamt über 700.000 $ zusammen.

Am 14. Januar 2014 erschien es dann auf Steam und später auch auf Android und iOS.

TBS Screenshot 5 (Aug 2014)

Was ist The Banner Saga

The Banner Saga ist ein taktisches, runden-basiertes Strategie Rollenspiel (RPG). Aufmerksame Leser dieses Blogs wissen, dass ich ein Fan von runden-basierten RPG´s bin. Mit dieser Spielmechanik können auch ältere Gamer ein Spiel in vollen Zügen geniessen, ohne sich von zu schnellen und zu action-lastigen Kampfsequenzen stressen lassen zu müssen.

TBS Screenshot 4 (Aug 2014)

Story

The Banner Saga entführt euch in eine  von den Wikinger inspirierten Geschichte auf eure  eigene epische Reise , in dem eure strategischen Entscheidungen die persönliche Geschichte und das Ergebnis von Konflikten, denen ihr euch während eures Überlebenskampfes stellt direkt beeinflussen. ·Ein von der nordischen Mythologie inspiriertes 2D-Fantasy-Reich – tauche in wunderschön handgezeichnete Kampfsequenzen und Animationen mit eindrucksvoller Musik vom Grammy-nominierten Komponisten Austin Wintory ein.

Ihr begleitet und kümmert euch um einen Wikinger Track, lernt weitere Helden kennen, mit denen ihr kämpfen könnt, und werdet vor Entscheidungen gestellt, die den weiteren Verlauf der Geschichte beeinflussen.

Dies geht sogar so weit, dass ihr einige der von euch aufgelevelten und ausgestatteten Helden verlieren könnt. Die Entscheidungen sind hier wirklich nicht nur Kosmetik sondern können richtig weh tun.

Das Spiel gibt sich allerdings auch keine große Mühe auf anfallenden Konsequenzen hinzuweisen, so dass vielleicht der ein oder andere Rerun nötig wird um eure Lieblinshelden zu behalten. (Ich gehe theoretisch davon aus, da ich erst einen Durchlauf hatte)

The Banner Saga hat eine wirklich großartige Story, und viel Story, so dass ihr eine Menge lesen werden müsst. Für Kampfpuristen ist das Spiel eher nicht zu empfehlen, da es doch ordentliche Textpassagen zum durchlesen gibt.

Die Geschichte an sich ist eher düster angelegt, gekämpft wird hier nicht aus Leidenschaft oder weil es den Protagonisten Spaß macht, sondern weil sie überleben wollen. Als Spieler habt ihr öfter die Wahl zwischen schlimmen Entscheidungen und noch schlimmeren Entscheidungen.

bannersaga1

Präsentation / Grafik

Die meiste Zeit befindet ihr euch entweder im Karawanen Bildschirm oder im Kampfbildschirm. Wenn sich euer Track bewegt wird dieser animiert und die wunderschön gemalte Landschaft zieht vorbei. Über eine Karte lässt sich euer Konvoi auch verschicken. Sehr oft werdet ihr auf euren Reisen gestoppt und es kommen Textfenster. Diese sind auf der Xbox One und einem Fernseher gut zu lesen. Wenn es keine den Bildschirm füllenden Textfenster gibt, wird in einen Konversationsmodus geschaltet der uns von vielen japanischen RPG´s bekannt vorkommt. Die schön gezeichneten Charaktere stehen dabei still und nur einige Merkmale an ihnen sind animiert, wie zum Beispiel Haare oder Augen. Hier hätte man sicherlich mehr erwarten können.

Im Kampfmodus blickt ihr von oben auf das Schlatfeld, könnt aber mit den Trigger-Tasten hinein- und herauszoomen. Leider könnt ihr die Kamera nicht rotieren, was leider dahin führt, dass ihr die Position eurer eigenen Helden manchmal nicht genau erkennen könnt. Eine drehbare Karte hätte man dem Spiel schon verpassen können.

The Banner Saga - Archer

Gameplay /Steuerung

Zum Problem mit der nicht drehbaren Karte in den Kämpfen kommt noch ein weiteres hinzu. Die Übersichtlichkeit im Kampfgetümmel erleichtert es auch nicht gerade, dass eure gefallenen Helden weiterhin an Ort und Stelle liegen bleiben. Hier hätte ich mir ein Verschwinden der toten Charaktere gewünscht um besser sehen zu können. Zumal das auch ein ziemlich sinnloses Feature ist, denn ein Wiederbelebungstrank gibt es nicht.

Ansonsten ist die Anpassung des Kampfkontrollsystems an den Controller einigermaßen gelungen. Ich nehme an, dass man bei der PC Version die Stats der Gegner per Maus drüberfahren eingeblendet bekommt, auf der Konsole könnt ihr dafür das Steuerkreuz oben drücken. Da nun allerdings ALLE Stats angezeigt werden, wird es doch wieder etwas unübersichtlicher.

Bewegen der Charaktere wird mit dem linken Stick bewerkstelligt, der rechte Stick ist für die Kamera. Das Auswählen von Fähigkeiten oder Angriff/pausieren wird mit der A Taste bestätigt und mit RB/LB lassen sich weitere Willenspunkte hinzufügen um den Angriff zu verstärken.

bannersaga2

Kampfsystem

Und damit sind wir auch schon beim Kampfsystem, welches recht innovativ ist. Wie bereits erwähnt, ist dies ein runden-basiertes Spiel, das heißt ihr dürft einen Zug machen und danach ist ein Gegner dran, dann wieder ihr usw..

In The Banner Saga gibt es 2 wesentliche Werte die über eure Stärke und Gesundheit entscheiden. Eine blaue Zahl gibt eure Rüstungsstärke an und eine rote Zahl eure Angriffsstärke welche zugleich eure Gesundheit ist. Gleiches gilt natürlich für die Gegner.

Der Trick zum erfolgreichen Kampf ist hier also genau zu überlegen, ob ihr nun in dieser Runde die Rüstung oder die Stärke/Gesundheit angreift.

Ebenfalls zu beachten sind natürlich wie viele Felder ihr und die Gegner laufen könnt und von wo ihr angreifen könnt. Verschiedene Klassen können aus verschiedener Distanz angreifen.

Mit dem Kampfsystem kann man sich also taktisch strategisch austoben und immer wieder neue Varianten probieren.

Zwischen den Kämpfen müsst ihr euren Konvoi und Helden managen. Verdiente Ansehenspunkte können in eure Helden investiert werden oder für Verpflegung und Items. Auch hier sollte man gut überlegen wann wie viel man ausgibt.

TBS Screenshot 1 (Aug 2014)

Audio/ Soundtrack

Leider gibt es keine deutsche Sprachausgabe, was allerdings nicht so auffällt, denn es gibt eh kaum Sprachausgabe. Eure Helden können nur schreiben nicht reden und nur ab und an gibt es ein par Texte von einem Sprecher, die allerdings als Untertitel übersetzt werden.

Für die 700.000 hätte man ruhig mehr vertonen können, wenn man bedenkt, dass japanische Spiele aus diesem Genre mit weniger Budget auskommen. Und sicherlich hat die PC und mobile Version auch schon ausreichend Erlöse angespült.

Die Musik kommt wie erwähnt von einem Grammy nominierten Künstler und passt sehr gut zur Story und unterstützt die Atmosphäre.

The Banner Saga - All Characters Dredge

Das Problem mit den Ladezeiten

Nun das hier ist wirklich ärgerlich. Wann immer ihr ein ein anderes Menü wechseln wollt oder zu einen Kampf schaltet, da taucht er auf, ein großer schwarzer Ladebildschirm. Noch dazu ohne Indikation wie lange es noch dauert.

ich versteh das nicht. Das Spiel läuft auf Smartphones und Tablets, aber auf der Xbox One fallen so oft und so lange Ladezeiten an? Für mich unverständlich und es macht mich wirklich oft sehr geärgert.

The Banner Saga - Guards Clansman

Fazit

Mit The Banner Saga kommt endlich mal wieder ein runden-basiertes RPG auf unsere aktuellen Konsolen. Wir mussten auch lange warten! 

Die Freude überwiegt hier eindeutig und für zur Zeit 20 Euro erwartet euch ein taktisch ausgefeiltes Kampfsystem, eine große, tiefe Story mit Entscheidungen die ihr selber trefft und die sich nicht nur kosmetisch sondern wirklich auf euer Spielerlebnis auswirken.

Dazu ist es schön gemalt und hört sich gut an. Da nicht all zuviel animiert ist und ihr viel lesen müsst, ist für die Hintergrundgeschichte eure Fantasie gefragt und einige Erlebnisse werden sich eher in eurem Kopf abspielen als auf dem Bildschirm, aber das könnte ja auch so gewollt sein.

TBS Screenshot 2 (Aug 2014)

Unser Blog Maskottchen Nicy Kitty vergibt (aber nur fast) ein YES ! Also 4/4 Punkte!

nicy,very good

 

nicy_rating

Pro und Contra:

PRO:

+ Endlich wieder runden-basiertes Gameplay auf Konsolen

+ Tiefe und ergreifende Hintergrundgeschichte

+ Ausgefeiltes taktisch/strategisches Kampfsystem

+ Schön gemalte Charaktere und Landschaften

+ Abwechslungsreiches Gameplay

+ Tolle Musik

+ Sinnvolle Controller Belegung 

+ Akzeptabler Vollpreis und sicher ein Must Have Title bei Sales

+ Deutsche Textausgabe und sinnvolle Übersetzung

CONTRA:

– Teilweise unübersichtliche Kampfkarte wegen fehlender Rotation der Kamera

– Die Lager Menüs sind schwer zu bedienen ( hellblaue Schrift auf hellblauen Himmel)

– Ladezeiten

 

The Banner Saga kann hier heruntergeladen werden (X1)

 

 

 

 

 

 

 

 

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: