Harvest Moon: Das verlorene Tal – Neues Farming Abenteuer für 3DS

Reiche Ernte in Sachen Spielspaß

Der Sommer 2015 wird großartig! Zumindest für die Nintendo-Freunde, auf die ab 19. Juni ein aufregendes und zugleich idyllisches Leben wartet. Denn an diesem Tag erscheint das neue Farm-Abenteuer  für die mobilen Konsolen der Nintendo 3DS-Familie. Freunde gewinnen, Tiere hegen und Pflanzen pflegen, das Land bebauen und die Ernte einbringen – darum und um vieles mehr dreht sich dieses ebenso originelle wie liebenswerte Spiel. DieNintendo 3DS-Fans entscheiden zunächst, ob sie das süße Landleben als Bauernmädchen oder -junge genießen wollen. Sie beackern ihr eigenes Stück Land und bauen sich einen Hof ganz nach ihren Vorstellungen auf. Sie lernen die Dorfbevölkerung kennen, schließen Freundschaften und können sogar Hochzeit feiern. Vor allem aber müssen sie diese Sache mit den vier Jahreszeiten in Ordnung bringen.

Die Geschichte von Harvest Moon: Das verlorene Tal dreht sich um folgendes: Eines Tages, während die Spieler noch die Berge hoch über dem Tal erkunden, werden sie von einem Schneesturm überrascht. Ein leises Stimmchen lotst sie zu einem Unterschlupf, und als der Sturm sich legt, finden sie im Schnee vergraben einen freundlichen Erntewichtel. Von ihm erfahren sie, dass bis auf den Winter, alle Jahreszeiten das einstmals grüne Tal verlassen haben. Damit Frühling, Sommer und Herbst zurückkehren, müssen die Spieler das Land bebauen – mit Hilfe der Dorfbewohner, der Wichtel und sogar der Erntegöttin.

In Harvest Moon: Das verlorene Tal genießen die Spieler alle Freiheiten: Sie können ihre Farm und ihr Land in einer weiten 3D-Landschaft genau so gestalten, wie sie es gerne möchten: ob sie Höhlen unter der Erde graben, Hügel und Berge aufschichten, Fischteiche oder Kornfelder oder Straßen und Brücken bauen, um auch entlegene Winkel des Tals zu entdecken. Eine Steuerung, die sich am jeweiligen Spielkontext orientiert, macht alle Aktionen denkbar einfach. Man nähert sich beispielsweise einem Objekt oder einem Bereich und wählt dann einfach die gewünschte Handlung aus, etwa säen, Blumen pflücken oder angeln. Noch nie war es so leicht, sich eine eigene Welt zu erschaffen.

Im Verlauf des Farm-Abenteuers darf sich der Spieler um immer mehr Tiere kümmern: Er lernt Kühe melken, Schafe scheren, Hühner-Eier einsammeln und verkaufen und vieles mehr. Alle Tiere wollen gut gehegt und gepflegt sein. Es hilft, wenn sie täglich gestreichelt oder gestriegelt werden, damit sie sich wohl fühlen, satt und glücklich sind. Denn dann sind die ländlichen Produkte, die sie ihren Farmersleuten bescheren, umso besser und bringen auf dem Markt mehr ein.

Neben der Arbeit auf dem Hof, wartet aber auch noch das gesellige Leben im Dorf. Dessen Bewohner schließen Freundschaften mit den Spielern, stellen ihnen außerdem spannende Aufgaben und bieten ihnen nützliche Gegenstände zum Kauf an. Zur Riege der drolligen Charaktere in Harvest Moon: Das verlorene Tal gehören auch einige heiratswillige Junggesellinnen und Junggesellen. Und so finden sich manche Nintendo-Freunde am Ende gar vor dem virtuellen Traualtar wieder.

Was kann es Schöneres geben, als zu sehen, wie Tiere und Pflanzen wachsen und gedeihen, wie die Saat aufgeht und der Wechsel der Jahreszeiten wieder das Leben bestimmt? Wenn pünktlich zum Sommeranfang Harvest Moon: Das verlorene Tal für Nintendo 3DS erscheint, wird jedem Spieler das Herz aufgehen.

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: