BAUEN, BESCHLEUNIGEN, ZERSTÖREN! POST-APOKALYPTISCHES FAHRZEUG-KAMPF-MMO ‚CROSSOUT‘ ANGEKÜNDIGT

 

Das neue Release von Gaijin Entertainment und Targem Games bietet explosives Kampfgeschehen und umfassende Fahrzeugindividualisierungen

Crossout_logo

Das preisgekrönte Entwicklungsstudio und Publisher des Hits War Thunder, Gaijin Entertainment, und Targem Games haben heute Crossout angekündigt, ein neues teambasiertes Multiplayer-Fahrzeug-Kampf-Game, das sich zurzeit in der Pre-Alpha für den PC befindet. In einer post-apokalyptischen Welt, die von einer Alien-Invasion zerstört worden ist und in der Gentests schiefgegangen sind, testet Crossout die Kreativität der Spieler beim Bauen, Verbessern und Individualisieren ihrer tödlichen gepanzerten Fahrzeuge, um Gegner in einer offenen Welt im Spieler-gegen-Spieler-Kampf zu zerstören.

Crossout_artwork(1)

 

„In Crossout geht es um Individualisierung und die Freiheit, möglichst tödliche Fahrzeuge zu erschaffen, um die Schlacht gegen den Feind zu gewinnen“, so Anton Yudintsev, Präsident von Gaijin Entertainment.

Crossout_battle_1

 

„Indem sie mit ihnen handeln, sie gewinnen oder sie kaufen, können die Überlebenden Teile als Verbesserungen für ihre Fahrzeuge bekommen, um die perfekte Kampfmaschine zu bauen, die genau ihrer Präferenz entspricht. Dabei beeinflusst jedes neue Teil die Performance des Fahrzeugs“.

 

Crossout_battle_2

 

In Crossout starten die Spieler mit einem sehr einfachen Fahrzeug, das mit einer festinstallierten Kanone ausgestattet ist. Während sie sich durch das raue Terrain des Spiels kämpfen und Gegner besiegen, häufen die Spieler Materialien an, die dafür genutzt werden können, ihre Fahrzeuge zu verbessern und zu erweitern. Zusätzlich können Spieler diese Materialien auch von anderen Spielern per Online-Auktionssystem kaufen. Obwohl die Spieler praktisch grenzenlose Individualisierungsmöglichkeiten haben, immer bessere Maschinen und Fahrzeuge zu konstruieren, gilt es bei jedem Teil realistische Änderungen am Verhalten und der Performance des Fahrzeugs zu beachten.

 

Crossout_battle_3

 

Keine zwei Fahrzeuge in Crossout sind gleich, weil die Spieler jede Art von Kampffahrzeug bauen können – vom schnellen Buggy zum schwergepanzerten Ungetüm. Damit zeigen sie auch, welche Art des Gameplays ihnen am liebsten ist. Mit der vollständigen Individualisierung bietet Crossout den Spielern tausende Möglichkeiten, ihr Fahrzeug zu verändern – in Form, Panzerung, Bewaffnung, Support-System und natürlich auch mit kosmetischen Verbesserungen.

 

Crossout_battle_4

 

Die Spieler haben zudem noch einige Optionen im Bereich der Zerstörung, die sie über den Gegner bringen wollen: Kampffahrzeuge können mit einer explosiven Mischung aus Waffensystemen ausgestattet werden. Dazu zählen Kettensägen, Maschinengewehre, Raketenwerfer, Dronen und sogar Equipment, um kurzfristig unsichtbar auf dem Schlachtfeld zu werden. Das Spiel bringt ein erweitertes Schadensmodell mit sich und jeder Teil, den der Spieler an einem feindlichen Fahrzeug zerstört, hat Einfluss auf die Gesamtperformance des Fahrzeugs und ist auch visuell erkenntlich.

 

Crossout_battle_5

 

„Der Moment, in dem man ein feindliches Waffensystem mit einem gezielten Schuss vernichtet und ihn kampfunfähig macht, ist unglaublich befriedigend“, so Stanislav Scorb, CEO von Targem Games. „Und wenn man dann die Basis des Feindes erreicht, mit nur noch zwei funktionierenden Rädern, dann ist das noch nervenaufreibender“.

 

Die Beta-Tests beginnen im Sommer, es ist also Zeit, sich für die Teilnahme zu bewerben. Auf der offiziellen Website gibt es alle Informationen zur Teilnahme:

http://crossout.net/de

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: