Akiba’s Trip: Undead & Undressed im Test (PS Vita)

Wir haben Akibas´s Trip: Undead & Undressed auf der PS Vita getestet

AKIBASTRIP_LOGO

In Akibas Trip spielt ihr einen jungen Mann der gerade von einer Geheimorganisation in einen Synisther verwandelt werden soll, eine Art Vampir der anderen die Lebenssäfte aussaugt und sich nicht direkten Sonnenlicht aussetzen sollte. Kurz vor der Vollendung wird er allerdings durch eine süße, und sehr mysteriöse junge Frau gerettet. Wegen einer schweren Verwundung bleibt nichts anderes als ein Bluttransfer übrig, der euch nicht wieder komplett menschlich aber auch nicht komplett Synisther bleiben lässt.

Die Story spielt im In-Viertel der japanischen Hauptstadt Tokio Akihabara, abgekürzt auch Akiba genannt, daher der Name des Games.

akiba_018

Die Synisthers haben das Viertel überrannt und wollen es erobern. Ihr seid Mitglied in der Akiba Defense Force die sich den Kampf gegen die Untoten auf die Fahne geschrieben haben.

Als Main Location dient das MOGRA, ein Spiele-Cafe in das ihr immer wieder zurückkehren werdet um die Story voran zu treiben. Von hier aus startet ihr ständig Ausflüge und Patrouillen auf den Straßen von Akiba. Dabei lernt ich nach und nach immer neue Charactere kennen die eucg dabei helfen oder daran hindern wollen.

Die Spielwelt ist nicht gerade groß und schon gar nicht offen. Um in eine neue Straße einzubiegen muss das Spiel jedes Mal nachladen was ziemlich nervig ist, besonders wenn ihr gerade mal 2 Sekunden gelaufen seid und dann beim betreten eines Zebrastreifens erneut einen Lasescreen zu sehen bekommt.

akiba_002a

Das Kampfsystem kann man am besten als Beat-em-Up bezeichnen, 3 Tasten die je für den Kopf, Oberkörper und Unterkörper stehen müssen immer wieder geshmasht werden um die Kleidung der Untoten zu zerstören. Wenn das geschafft ist, könnt ihr eure Gegner ausziehen indem ihr ihnen die Kleidung vom Leibe reißt. Dieses führt unweigerlich zur Exposition von Sonnenlicht und das mögen die Gegner nicht und verschwinden daraufhin.

Das ist mal wirklich eine positive und innovative Idee und zeigt das kampfbetonte Spiele auch ohne Gewalt und Blut auskommen können und trotzdem Spaß machen können.  Wer sich aber jetzt bei dem Titel auf ein sexy Spiel freut wird enttäuscht. Unterwäsche wird nämlich nicht zerstört und verbrennt zusammen mit den Körpern der Untoten.

akiba_020

Grafik

Akibas Trip kommt im typischen japanischen Anime Stil daher, das sieht richtig gut aus. Die Protagonisten sind liebevoll gestaltet und eine Augenweide. Die Umgebung dagegen wirkt etwas eintönig das liegt aber wohl eher daran dass man sich an die realen Gebäude des Viertels halten musste.

Sound

Der Soundtrack besteht aus vielen schönen J-POP Tracks die entsprechend gut zur Athmosphäre des Spiels passt. Die Stimmausgaben lassen sich in japanisch und englisch einstellen, was immer gut ankommt. Eine deutsche Übersetzung gibt es weder bei Audio und Text wurde aber auch nicht erwartet. Die englische Synchronisation wurde leidenschaftlich ausgeführt und überzeugt.

akiba_008

Spielspaß/ Langzeitfaktor

Akibas Trip wird recht schnell ziemlich fordernd und schwer. Ohne Kombo Aktionen bei denen ihr per Quickt Time Events mehrere Gegner auf ein mal strippen könnt ist der Kampf recht aussichtslos. Wir empfehlen auf jeden Fall erstmal auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad zu starten. Da es 5 verschiedenen Enden gibt bei der ihr eure erstandene Ausrüstung aber behalten dürft bietet es sich an die höheren Schwierigkeitsgrade erst dann anzugehen.

Neben der Hauptstory gibt es noch zahlreiche Nebenmissionen die ihr vor allem als Trophyjäger gut gebrauchen könnt. Wir kamen insgesamt auf 22 bis 26 Stunden für einen Durchgang.

Akiba_action_shot_2

 PRO:

+ Schönes Japan Spiel im Anime Spiel

+ Humorvolle Story

+ Mehrere Enden

+ Gute Charakter Individualisierung

+ Viele Anspielungen an die Game Kultur

 CONTRA:

– Nervige Ladezeiten bei Bewegungen auf der Karte

 – Passanten werden nur langsam geladen

Fazit:

Akibas Trip ist ein wunderschönes, sehr humorvolles japanisches Spiel und ein echte Perle auf dem europäischen Markt. Das Spiel zeigt, dass intensive Action und eine spannende Story auch ohne Blut und exzessive Gewalt auskommen können und trotzdem Spaß machen.

Wir vergeben die Wertung  GUT (3/4)

nicy,gut

nicy_rating

Advertisements

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: