Danganronpa 2: Goodbye Despair für die PS Vita im Test

Lest hier unseren Spoiler-freien Test von Danganronpa 2: Goodbye Despair

DANGANRONPA2 logo 

 

Zunächst einmal sei allen interessieren Lesern ans Herz gelegt den ersten Teil der Serie zu spielen. Danganronpa 2: Goodbye Despair macht zwar auch Sinn alleine, wer aber mehr über die Hintergründe erfahren möchte, kommt um den ersten Teil nicht herum.

Danganronpa 2: Goodbye Despair ist eine Visual Novel aus Japan, im Anime-Stil und spielt auch in Japan. Ihr spielt als Hajime Hinata, einen  Studenten, der an der Hope’s Peak Academy aufgenommen wird. Doch bevor das Schuljahr anfängt werdet ihr von Unami einem abgedrehten Kaninchen auf eine Insel namens Jabberwock Islands entführt.

 

danganronpa 2 charaktere

 

Ihr seid dort nicht alleine sondern mit 15 anderen Studenten. Alle sind irgendwie Ultimates, das heißt sie haben ein besonderes Talent und sind darin die besten ihres Jahrgangs.

 

usuma dagonraonpa 2

 

Usami erzählt nun ihr sollt euch alle gründlich kennen lernen und Hope Fragmente sammeln um irgendwann wieder nach Hause geschickt zu werden.

Das klingt zu langweilig für ein Videospiel?! Ja genau, das ist auch noch nicht alles.

Kurze Zeit später taucht ein Bär namens Monokuma auf, auch ein total abgedrehter Geselle, der euch die neuen Regeln vorliest. Ihr müsst euch gegenseitig töten und nur wer mit einem Mord ungeschoren davon kommt kann die Insel verlassen.

 

monokuma danganronpa 2

 

Das klingt schon mal ziemlich spannend, ist es aber auch. Danganronpa 2 ist eines der spannendsten Spiele die ich je gespielt habe. Die Story ist fesselnd, nicht vorhersehbar und es kommt immer wieder zu unerwarteten Wendungen.

Gameplay:

Das gesamte Spiel ist in mehrere Kapitel unterteilt die auch entsprechend präsentiert wie bei einer Anime Serie daher kommen.

In den einzelnen Kapiteln gibt es dann 3 verschiedene Phasen die ihr durchlaufen müsst.

In der Free Time, seid ihr frei die Insel zu erkunden und mit euren Mitbewohnern zu sprechen, um mehr über sie zu erfahren und die sogenannten Report Cards zu füllen.

 

mahiru danganronpa 2

 

chiaki danganronpa 2

 

Wenn es zu einem Mord gekommen ist, wechselt ihr in die investigative Zeit und müsst dabei alle Beweise sammeln die es gibt um den Mörder später zu überführen. Beide Modi funktionieren nach dem Point & Click System, dabei zeigt euch eine Karte wo ihr als nächstes hingehen müsst und an der Location enthüllt euch die  Dreieckstaste wo genau Hinweise zu finden sind. In der Spielwelt wechselt ihr immer wieder zwischen 3D und 2 D Perspektive. Wenn ihr einen Charakter anklickt schüttelt sich die repräsentierende Pappfigur und ihr könnt in einen Dialog im kaum animierten Manga/Anime-Stil mit ihnen sprechen. Die Dialoge sind dabei nur linear, ihr habt keine Wahl was ihr sagen könnt. Schlecht gelöst ist, dass die Charaktere immer noch da stehen auch wenn ihr die Unterhaltung schon geführt habt, das gleiche gilt für die Hinweise.

 

2014-01-29-111713

 

Das Hauptevent des Spiels sind die Class Trials. Hier werden alle Studenten versammelt und sollen nun den Mörder überführen. Diese gehen gut und gerne über 2 Stunden, ihr solltet als viel Zeit einplanen. Zum Glück kann man mit der Pause& Resume Funktion der Vita aber das Spiel jederzeit anhalten und weiterspielen wenn ihr wieder Zeit habt.

 

class trials danganronpa 2

 

Die Class Trials sind eine wirklich stressige Angelegenheit. Wer hier einen entspannten Gerichtsprozess wie in Ace Attorney erwartet wird sich sehr wundern. Die Trials sind in mehrere verschiedene, sehr stressige Minigames unterteilt. Selbst auf der niedrigsten Schwierigkeitsstufe sorgen ein ablaufender Countdown und 2 Balken dafür, dass ihr wohl öfter mal ein Game Over Erlebnis haben werdet und dann nochmal an der Stelle von vorn beginnen müsst.

 

dangoanronpa 2

 

In den Minigames müsst ihr zum Beispiel Truth Bullets genau dann abschießen wenn einer eurer Mitstudenten entweder etwas falsches oder richtiges sagt. Um diese Aussagen zu kontern oder zu bestätigen.

In einen anderen Minigame müsst ihr euch mit jemanden duellieren indem ihr umständlicher Weise zunächst euren eigenen Charakter mit ständigen Tastendrücken oder Wischgesten auf die linke Bildschirmseite bringt um dann im richtigen Moment eure Truth Bullet abzuschießen. Das ist stressig,nervig und überflüssig.

 

danganronpa 2 minigame

 

Ein anderes Minigame lässt euch Buchstaben verschmelzen und abfeuern damit diese das Lösungswort ergeben. Bei einem anderen Minigame müsst ihr Guitar Hero-mäßig die X Taste im Takt der Musik drücken.

Ich weiß nicht was sich die Entwickler bei den anstrengenden Minigames gedacht haben. Wahrscheinlich wollte man das diese Visual Novel auch wirklich ein Game ist und hat daher diese Spielelemente eingefügt. Ich hätte allerdings gut und gerne darauf verzichten können und die Class Trials lieber ohne Zeitlimits und Minigames erlebt.

Erstaunlicherweise hat das Videospiel noch mal selbst Videospiele in sich selbst. So bekommt ihr ein sehr 90-er Jahre-Stil Tamagotchi, um das ihr euch kümmern müsst und dass durch eure zurückgelegten Schritte wächst.

Grafisch überzeugender sind da schon die anderen Spiele wie zum Beispiel Monomis Minispiel.

 

danganronpa 2 jabberwick island beach

 

Story:

Die Story ist das beste an diesen Spiel und der Grund warum ich trotz nerviger Minispiele dran geblieben bin. Ohne hier Spoiler zu verraten, es ist wirklich sehr spannend und es macht Spaß nach und nach mehr über die anderen 15 Charaktere herauszufinden. Die Autoren haben sich wirklich für jeden einzelnen eine starke Background Geschichte ausgedacht. Und es kann durchaus sein, dass  ihr die eine oder andere Person die ihr am Anfang sympathisch oder unsympathisch fandet , nachher in einen ganz anderen Licht betrachtet. In Daganronpa 2 ist die Story nicht nur Beiwerk sondern wirklich das wichtigste am Spiel.

Das Setting ist natürlich etwas grenzwertig und erinnert eher an einen Horrorfilm, weshalb dieses Spiel nicht für Kinder geeignet ist. Noch dazu ist Monokuma ein sehr psychopatischer Typ, der es offenbar grausam und dreckig liebt.

danganronpa 2

 

 

Grafik:

Die Grafik hätte wahrscheinlich so auch auf der PSP aussehen können. Ein Mix aus schön aussehenden 2D und 3D Grafiken auf einer tollen tropischen Insel, das muss natürlich gut aussehen. Die Charaktere sind allesamt schön gezeichnet und auch Details kann man gut erkennen. Was stört sind lediglich Ladezeiten beim betreten eines Raums/ einer Location wird erst der leere Raum geladen dann alles andere aufgebaut.

 

danganronpa 2

 

Steuerung:

In den Modi Free Time und Deadly Time steuert ihr mit den Stick durch die mit Spielwelt, mit den Schultertasten lässt sich die Kamera schwenken und Objekte und Charaktere werden mit dem Cursor angewählt und müssen dann mit X oder Touchgeste angetippt werden. Überhaupt ist erfreulich, das sich viele Sachen auch über den Touchscreen erledigen lassen. So können zum Beispiel die Dialoge mit einen Tipp auf den Screen, egal wo, weiterklicken.

In den Class Trials wird das ganze dann aber etwas hakelig. Einige Minigames sind nicht gerade intuitiv oder leicht zu bedienen.

 

20140224120638

 

Sound/Sprache:

Am Sound gibt es nichts zu meckern. Es gibt Soundtracks die gefallen aber auch einige die nach längerer Zeit nerven. Schön, dass es immer wieder Stellen gibt, an denen zum Beispiel Monokuma mit Mono TV sowohl akkustisch als optisch die Story auflockert.

Große Teile der Dialoge sind vertont, und die Stellen an denen es nicht der Fall ist, stören nicht wirklich.

Sowohl Audio als auch Texte sind in englisch, eine deutsche Lokalisierung würde sich wohl auch nicht lohnen.

 

danganronpa 2

 

Spielspaß:

Das wirklich fesselnde in Dagonronpa 2 ist die Story. Daher lohnt sich auch ein zweiter Spieldurchlauf kaum noch, da man nach dem Ende bei 1. Mal ja schon weiß wer welchen Mord begangen hat und sich dies nicht ändern wird. Ein zweiter Durchgang lohnt sich daher nur für Trophy Jäger und Platinierer.

Alle anderen dürfen sich locker auf 40 bis 50 Stunden Spielspaß freuen, je nachdem wie oft ihr den Minigames der Class Trials scheitert und nochmal anfangen müsst.

 

20140224120431

 

PRO:

+ Fesselnde und spannende Story

+ Gut durchdachte Charaktere mit Tiefgang

+ Vielfältiger Mix an Charakteren

+ Großartige Umsetzung japanischer Popkultur in einem Videospiel

+ Gute Einbindung des Touchscreens und Touchpads

+ Abwechslungsreiches Gameplay, es kommt praktisch nie Langweile auf

+ Witzige Anspielungen auf das Genre und Videospiele

+ Trotz gewalttätiger Story kein verstörendes Erlebnis (Blut wird in pinker Farbe dargestellt)

CONTRA:

+ Einige Minigames sind zu stressig

+ Sehr lineare Story, keine eigenen Entscheidungen möglich

 

FAZIT:

Für Liebhaber von Visual Novels und japanischen Spielen ist Danganronpa 2 auf jeden Fall ein Muß! Zwar ist es besser vorher den ersten Teil gespielt zu haben, aber nicht zwingend erforderlich. Das Spiel ist spannend und fesselnd, dabei aber teilweise witzig und nie verstörend. 

Unsere Blogkatze Nicy vergibt die Wertung „GUT“ (3/4)

 

nicy,gut

 

nicy_rating

 

Advertisements

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: