Filmkritik- Invasion Day (DVD)

Was passiert wenn man seine Schulden nicht mehr zahlen kann? Man bekommt Post von Inkasso Unternehmen! Aber was passiert wenn ein Land pleite ist und seine Schulden nicht mehr begleichen kann?

 invasion day cover

Eine interessante Frage, die im Angesicht der Schuldenkrise in den USA gerade sehr aktuell ist und so habe ich mich gefreut, dass sich ein amerikanischer Spielfilm dieses Themas annimmt. Ich liebe „Was wäre wenn Szenarien“, auch wenn man hofft dass diese nie eintreten.

Zur Story (keine Spoiler, aus der Filmbeschreibung):

 

Duke Evans (Ethan Flower) ist ein hochtalentierter Computerspezialist, der für die NSA arbeitet. Als er seinen Job und daraufhin auch sein Haus verliert, zieht er mit seiner Familie in eine abgelegene Berghütte, um dort ein neues Leben aufzubauen. Die Idylle ist allerdings nur von kurzer Dauer, denn plötzlich werden die USA durch einen verheerenden Cyberangriff der Chinesen attackiert.

Okay, und warum heißt der Film dann bei uns Invasion Day? Mit einer Invasion hat dies freilich nichts zu tun und wozu ersetzt man einen englischen Titel (Dragon Day) mit einem englischen Titel?? Hält man deutsche Zuschauer für so dumm das Wort Drachen nicht zu kennen? Der Originaltitel würde auch mehr Sinn machen, es passt besser zu China.

Ein hochkomplexer Virus infiziert alle Mikrochips der Marke „Made in China“ und legt Finanz- und Verteidigungssysteme, Strom- und Telefonnetze lahm. Als Flugzeuge wie tote Vögel vom Himmel fallen, Städte in Dunkelheit gehüllt und Nahrung und Wasser knapp werden, versinkt das Land vollständig im Chaos.

Ein Horrorszenario von dem ich aber nicht viel mitbekomme. Hier ist schon etwas im Script schief gelaufen, doch man hätte darauf kommen können, wenn man die Filmbeschreibung ordentlich gelesen hätte. Wie oben beschrieben, zieht der Hauptcharakter in eine abgelegene Berghütte. Ja sehr abgelegen ist dieses Szenario, so dass ich in der Filmbeschreibung mehr über die Auswirkungen des Cyberangriffs lesen können, als ich im ganzen Film  zu sehen bekomme. Okay ich hab etwas übertrieben, aber fast.

Das ist schade. Gerne hätte ich mehr von diesem Katastrophenszenario gesehen. Warum spielt der Film nicht in einer Großstadt? Um Kosten zu sparen, wahrscheinlich.

 

invasion day 1

 

Duke setzt alles daran, diesem Albtraum mit seiner Familie lebend nach Mexiko zu entziehen. Doch bevor er das Land verlässt, unternimmt er einen letzten Versuch, die komplette feindliche Übernahme zu verhindern, indem er die Regierungsrechner mit einem noch bösartigerem Virus in­fiziert.

Wie ironisch. Ausgerechnet nach Mexiko wollen sie also fliehen, da passt es ja ganz gut dass es einen mexikanischen Hausmeister gibt. Um dem dreht sich auch der Anfang des Films. Aber warum hier wertvolle Zeit vergeudet wird versteh ich nicht mal im Ansatz.

 

invasion day 2

 

Ethan Flower kann über den ganzen Film keine emotionale Bindung zum Zuschauer, zu mir, aufbauen. Er wirkt einfach unsympathisch und es ist mir schon fast egal ob er es schafft oder nicht. Zu gerne würde ich mehr über die Hintergründe erfahren. Wie reagiert die Regierung, die Menschen, was sagt die chinesische Regierung dazu, und die UN? Gab es Vorwarnungen und was wollen die Chinesen damit bezwecken? Leider erfährt man über all dies überhaupt nichts. Schade, denn ein so interessantes Thema hätte einen ganz anderen Film verdient.

 

invd4

 

Gibt es auch Gutes zu berichten? Der Film hält sich zum Glück mit Liebesszenen oder langweiligen Dialogen zurück. Die beiden Schauspielerinnen Asa Wallander und Jenn Gotzon spielen ihre Rollen überzeugend und wirken sympathisch.

Gut ausgedacht hat man sich auch die Art des Angriffs, der Film zeigt auf eindrucksvolle Weise welche Geräte von so einem Ausfall betroffen wären. Wenn das Ziel des Films war die Zuschauer aufzurütteln und einmal über das Thema nachzudenken, dann hat er sein Ziel erreicht.

Der Soundtrack ist nicht spektakulär wie man es vom Titel erwarten könnte aber okay. Die Vertonung ist auf beiden Audiospuren in Ordnung, die deutsche Synchronisation ist recht nah dran am Original.

 

invasion day 4

 

Fazit: Invasion Day ist wie ein Buch. Er gibt Thema, Handlung und Personen vor, alles andere bleibt der Phantasie überlassen. Ein interessantes Thema auf das leider zu wenig eingegangen wird. Hier wurden viele Chancen vertan, die ein solcher Stoff bieten könnte.

nicy,mhh (1)

5/10 Punkte

+ originelles Thema

+ Gut geschnitten, ordentliche Kameraführung und schöne Bilder

+ Deutsche Synchronisation ist in Ordnung

 

–          Falsche Location für so dieses Thema

–          Hintergrund Story bietet Stoff für viel mehr und interessantere Szenen

 

Advertisements

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: