THE LAST OF US im Test – Review

the last of us cover

Von Naughty Dog dem Entwickler Studio der UNCHARTED Reihe ist man ja Qualität gewohnt und so habe ich mich voller Vorfreude auf eine sehr abenteuerliche Reise mit Joel und Ellie in THE LAST OF US begeben…

Das Szenario dürfte ja bisher allen bekannt sein:

In diesem aufwendig produzierten Roadmovie schlüpft der Spieler in die Rolle des Schmugglers Joel, der sich zusammen mit der 14-jährigen Ellie durch ein ebenso gefährliches wie atemberaubend animiertes Endzeitszenario schlagen muss. Im Mittelpunkt der Handlung steht der brutal spannende Überlebenskampf der beiden Protagonisten, die sich auf ihrer Reise mit Wegelagerern, Cordyceps-Infizierten und vielen anderen Gefahren auseinandersetzen müssen, der die Nerven der Spieler vor eine absolute Zerreißprobe stellen wird. Das Spiel stellt den Sinn des Lebens und die konventionelle Trennung zwischen Gut und Böse, Natur und Zivilisation, sowie Leben und Tod immer wieder in Frage. 

 shotgun barrel

Joel ist ein kratzbürstiger Typ, mit dem ich nicht gleich so richtig warm wurde. Sicher, er ist kein Aufreißer, Superman-Verschnitt oder gedoptes Muskelpaket, aber dafür eher verschlossen und unnahbar. Vielleicht wird man das auch zwangsläufig in einer Welt wie in THE LAST OF US, wo man jeden Tag neu um das Überleben kämpfen muss.

last of us ellie

Die 14- jährige Ellie ist das genaue Gegenteil von Joel, sie ist aufgeschlossen, neugierig und lebenslustig. An immer wieder neue gefährliche Situationen passt sie sich schnell an, und man hat nicht wirklich das Gefühl, dass sie lästig ist.

Im Verlauf des Spiels lerne ich immer wieder neue Charaktere kennen, die ich persönlich sogar interessanter finde als den Hauptcharakter und teilweise auch sympathischer, also zumindest die „Guten“.

Ziel des Spiels ist es die Reise zu überstehen, zu überleben und Ellie an ihren Bestimmungsort zu bringen.

Ich würde gerne viel mehr über die Story berichten, weil diese einfach so spannend ist, da dies aber eine Rezension ist, die ja in der Regel VOR dem Kauf gelesen wird, wäre es unfair euch schon vorher Teile der Story zu verraten. So müsst ihr mir einfach glauben, wenn ich sage, es ist eine verdammt gute Story!

last of us wallpaper

Der Weg ist das Ziel

Auf der Reise quer durch das endzeitliche Nordamerika trefft ihr auf verschiedene furchterregende Feinde, wobei die „Infizierten“ noch am gefährlichsten sind, da sie sich unvorhergesehen verhalten. Unter den Infizierten gibt es noch verschiedene Arten. Manche lassen sich zum Beispiel nicht mit Faustschlägen ausknocken, andere brauchen gleich mehrere Schüsse aus der Waffe um sie loszuwerden. Aber alle haben eines gemeinsam, es sind sehr unangenehme Zeitgenossen und es ist der definitive Horror, wenn so ein Haufen Infizierter auf mich zukommt.

In THE LAST OF US gibt es aber auch menschliche Bösewichte, die euch nicht einfach friedlich weiterleben lassen wollen. Zum Glück lassen sich im Laufe des Spiels immer weitere und bessere Waffen finden.  ALLERDINGS: Die Munition ist immer knapp.

Die Idee dahinter war sicherlich, dass die Spieler öfter mal den Stealth Modus benutzen und Gegner entweder lautlos ausschalten oder einfach um sie herumschleichen. Allerdings hilft es wenig, wenn die Feinde in einer Gruppe zu viert oder fünft herumstehen. Also immer sparsam sein und gut treffen lautet die Devise.

Eine schöne Idee von Naughty Dog ist das Spiel mit Rollenspielelementen auszustatten. So könnt ihr während des Spiels Teile und Geld einsammeln, mit denen ihr dann allerlei nützliche Dinge machen könnt. So dürft ihr zum Beispiel eure Waffen verbessern und in eine kürzere Nachladezeit oder in ein größeres Magazin investieren. Ebenso könnt ihr Joels Fähigkeiten verbessern und ihm zum Beispiel eine größere Gesundheitsleiste spendieren, die in diesem Fall übrigens ein Kreis ist.

last of us 10

Medi-Pack zum selber bauen

Eine sehr gelungene Idee ist es auch, dass ihr wertvolle Items selber herstellen könnt, so lange ihr genug spezifische Teile dafür gesammelt und im Inventar habt. So liegen Medi-Packs nicht einfach rum (Ok manchmal gibt es klitzekleine Medi-Packs, aber die bringen nicht viel), sondern ihr müsst sie selber craften. So wie auch Klingen, Molotow-Cocktails oder Rauchbomben.

Ihr solltet auf jeden Fall immer die Umgebung gründlich absuchen. Manchmal war ich aber auch einfach nur froh eine Angriffswelle überstanden zu haben, ich wollte wissen wie es weitergeht und mir war die restliche Umgebung einfach mal egal – aber empfehlen würde ich das nicht. Das bietet sich aber dann für den nächsten Durchgang an und damit möchte ich die Frage beantworten ob ich das Spiel nochmal durchspielen würde? Ja auf jeden Fall, um alles zu finden, und um die Trophies zu erhalten, aber auch weil es ein einfach schönes Spiel ist und die Welt von THE LAST OF US einen Rückbesuch auf jeden Fall lohnenswert macht.

last of us 8

Gameplay

Ich finde THE LAST OF US lässt sich sogar noch leichter bedienen als Uncharted 2 & 3. Die Steuerung geht sehr leicht von der Hand, ebenso das Zielen und Kämpfen.

Aktivierbare Objekte wie Türen, Schubladen, Generatoren sind von weitem mit einem Punkt markiert, geht man näher heran wird der Punkt zum Icon für die Dreieck Taste, mit der dann die Aktion, zum Beispiel: Tür öffnen, ausgeführt werden kann. Meiner Meinung nach hätte diese Markierung ruhig größer sein können, denn manchmal war es ein richtiges Rätsel das Objekt zu finden mit dem man weiter kommt. Bei einer Tür sicherlich kein Problem, es lassen sich ja alle ausprobieren, aber wenn man eine Stelle an einer Wand finden soll, sieht das schon anders aus. Allerdings dann gäbe es ja nicht diese Rätsel-Momente, die das Game zu dem machen, was es ist.

Zum Glück zeigt das Spiel nach einer gewissen Zeit automatisch Hinweise mit einer Anweisung und einer Markierung. Das finde ich ist sehr kundenfreundlich und eine gelungene Idee.

last of us 5

Grafik und Sound

Optisch sieht THE LAST OF US hervorragend aus. Ich finde es sieht sogar realistischer als in Uncharted 3 aus. Sehr detailreiche Texturen und Animationen, obwohl dies eine deutlich größere Welt ist. Bei Gameplay Szenen in der Natur lebt alles und bewegt sich, auch die Gebäude sind im Inneren sehr detailreich, es wirkt alles echt und nicht wie eine Tapete.

Die Video-Szenen lassen sich kaum vom echten Gameplay unterscheiden, was den Effekt hat, dass man einen flüssigen, unauffälligen Übergang zwischen Video und Spiel hat, ich hätte mir aber lieber hochauflösende Videoszenen mit echten Schauspielern gewünscht.

Der Sound ist fantastisch. Wie in einem echten Kinofilm passt die aktuelle Musik immer zur Situation.

Die Geräusche der Infizierten tragen deutlich zur spannenden, fast horror-mäßigen Atmosphäre in solchen Situationen bei.

last of us 6

Die künstliche Intelligenz (AI)

Da wäre zunächst die AI (deutsch: KI) eurer Gefährten – welche euch immer wieder mal Hinweise auf Feinde geben und sich auch mal in einen Kampf einmischen. Und manchmal retten sie euch buchstäblich den Hintern, aber eben nur manchmal. Wie in fast allen Spielen, sind auch hier eure Begleiter nicht in der Lage, einen Konflikt auch mal alleine zu lösen. Und das obwohl sie anscheinend unendlich Munition haben, während ich keine mehr habe. Es würde dann Sinn machen, mir entweder Munition abzugeben, oder aber die Gegner für mich zu erledigen. Dies passiert aber nur dann wenn ich in akuter Lebensgefahr bin und die AI es sich zutraut mich zu retten. Das System dahinter habe ich bis jetzt nicht verstanden.

Was die gegnerische AI angeht bin ich eigentlich recht zufrieden. Die Gegner sind jetzt nicht super-intelligent, aber auch nicht gerade dumm. Sie sind zumindest so schlau, wenn ich grad angegriffen werde auch noch dazuzukommen und es mir noch schwerer zu machen.

last of us 4

Langzeitfaktor

Ich habe bisher nur den Single Player Modus gespielt (Multi-Player Test folgt), nach dem Ende gibt es die Möglichkeit ein neues Spiel im +Modus zu starten, was ich auf jeden Fall machen werde. Ihr behaltet dabei euer aktuelles Level und fangt nicht komplett neu an.

Ich würde annehmen, ohne MP werde ich das Spiel mindestens 2-mal durchspielen, wegen den Trophies und wegen der Spielwelt.

Fazit

Natürlich muss sich THE LAST OF US mit dem anderen „Game Of The Year“ Kandidaten in diesem Genre gefallen lassen – TOMB RAIDER.

Beide Spiele haben eine sehr intensive Story mit überraschenden Wendungen und sind spannend erzählt. Ich wünschte mir mehr solcher Spiele, denn THE LAST OF US ist wie ein Diamant der Spielegeschichte. Du weißt du willst es unbedingt haben und wenn du es hast, spielst und genießt, dann fühlst du dich gut und bist glücklich.

Ich danke Naughty Dog, für dieses Spiel, diese Geschichte, dieses Erlebnis. Welch ein schöneres Kompliment kann man einem Spieleentwickler machen, als zu sagen: Ich habe die Zeit mit THE LAST OF US wirklich genossen! Es war eine schöne Zeit, mehr Zeit als bei manch anderen Single-Player Adventure-Spielen, aber natürlich hab ich Lust auf mehr.

Bewertung

Für THE LAST OF US müsste ich eigentlich eine neue Bewertungskategorie erfinden. Das Bewertungssystem dieser Seite mit Nicy basiert auf 4 Stufen. Ich stelle dieses Spiel auf eine höhere Stufe. Es ist ein Spiel wie es es nur selten gibt. Ich stelle THE LAST OF US auf einer Stufe mit Uncharted 3 und TOMB RAIDER, das bedarf eigentlich einer Extra Kategorie.

Würde es Olympische Spiele für Spiele geben, THE LAST OF US wäre ein mehrfacher Goldmedaillen Gewinner. Deshalb unbedingt kaufen, nicht nur leihen, damit auch weiterhin so tolle Games entwickelt werden. Danke!

nicy,very good

nicy_rating

Advertisements

Über larasactua

Wir sind ein Blog über Spiele und Entertainment und wollen euch immer mit den aktuellsten News und Tipps versorgen. Wir würde uns freuen wenn du uns bald wieder besuchst.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: